Kindertragen von Vaude – Firmenportrait

Firmenportrait Vaude

Bildquelle: vaude.com

Vaude´s Firmengeschichte

Die Firma Vaude wurde 1974 gegründet und starte damals mit Bergsport-ausrüstung und Rucksäcken die aus einem kleinen Schuppen heraus hergestellt wurden. Im Jahr 1980 baute man den Firmen- und Produktionsstandort in Obereisenbach auf.
Im Jahr 1992 hat man mit der Produktion für Radsportartikel angefangen. Seit 1998 werden Lifestyle-orientierte Taschen und Rucksäcken hergestellt. Seit 1994 begann man mit einem Ecolog-Recycling-Netzwerk.Dabei versuchte man funktionelle Outdoor-bekleidung zu 100% zu recyceln.Im Jahr wurde am Standort in Obereisenbach der erste Betriebskindergarten eröffnet.Im Jahr 2009 wurde das Unternehmen von der Tochter des Firmengründers weitergeführt. Seit 2010 ist Vaude in der Fair Wear Foundation und seit 2011 Partner des WWF.

Produkte und Produktion von Vaude

Im Sortiment sind Kleidung, Schlafsäcke, Zelte, Schuhe, Rücksäcke, Taschen und Kindertragen von Vaude. Die Vaude – Kindertragen werden so konzipiert, dass diese Sicherheit für den Träger und das Kind bieten. Kinderkraxen von Vaude gibt es für Kinder bis zu 105 cm und 18 KG Körpergewicht.

Die Produktion von Vaude Produkten erfolgt in den eigenen Fabriken in Tettnang (Baden-Würtemberg am Bodensee) und in Bim Son (Vietnam). Die anderen Produktionsstandorte sind Partner in Europa , China, Taiwan, Korea und Vietnam. Der Umsatz des Unternehmens wird zu 60% in Deutschland erzielt.

Im April 2015 brannte die Fabrik in Obereisenbach und wurde stark beschädigt , dadurch wurde die Herstellung von Radsport-Taschen stark eingeschränkt.

4.2 von 5 Sternen (5 Bewertungen)
Preis: ab 141,83 Euro

Firmenphilosophie

Dem Unternehmen ist es wichtig die Natur zu achten und sieht die Natur als Leitbild für das Unternehmen. Sie achten dadrauf den ökologischen Fußabdruck möglichst gering zu halten. Dazu zählt auch dass die Mitarbeiter nur Reisen , wenn es erforderlich ist und wenn dann möglichst mit der Bahn reisen.

Die Produkte werden nach den Richtlinien einer strengen öko-zertifizierung hergestellt.
Am Produktionsstandort Tettnang werden die Produkte klimaneutral hergestellt.

Die Firma Vaude sieht sich in einer sozialen Verantwortung. Im Juli 2010 kündigte das Unternehmen an sich aus dem Land Burma zurückziehen zu wollen, weil das Land von eine Millitärdiktatur regiert wird. Sie gehören seit 2010 der Fair Wear Foundation an.

In Tettnang gibt es ein Kinderhaus und Vaude bietet seinen Mitarbeitern auch verschiedene Jobmodelle wie Teilzeitarbeit und Jobsharing an. In Obereisenbach wird von Vaude ein Freibad betrieben, übernommen weil diesem die Schließung drohte.

 Hier geht es zum Produktbericht der Kindertrage VAUDE Shuttle Base